Über uns

Stiftungszweck
Die WELL being Stiftung wurde 2011 gegründet und fördert soziale sowie kulturelle Projekte für Kinder, Jugendliche und Familien in Nordhessen.
Stiftungsgründer und Vorstand sind Kirstin Homburg-Kleinkauf, Uwe Kleinkauf (Sprecher) und Prof. Dr. Werner Kleinkauf.
Den vollständigen Stiftungszweck finden Sie hier.

Philosophie
Die WELL being Stiftung will tätig werden, förderungsbedürftigen Kindern und Jugendlichen und deren Familien in Nordhessen die notwendigen Möglichkeiten zu geben, um mit Selbstbewusstsein, Empathie für Mensch und Umwelt und ihren Talenten ein glückliches, erfülltes Leben zu leben. Dieses Ziel wollen wir kraftvoll und mit Geschick umsetzen, ohne andere zu schädigen oder zu manipulieren – sondern in Kooperation und mit Verständnis füreinander und für andere.
Wir sehen uns als Teil eines Netzwerkes, das sich für die Geschicke der Kinder und Jugendlichen und deren Familien in Nordhessen verantwortlich fühlt. Wir handeln in der Hoffnung darauf, dass wir alle die obengenannten Eigenschaften in uns tragen und weitergeben können. Das Selbstverständnis, das hinter unserer Stiftungstätigkeit steht, beschreibt der Leitgedanke „Hilfe hat das Potential zur Verantwortung“.

Zur Umsetzung der Stiftungsziele haben wir eine Praxis entwickelt, die sich im Wesentlichen in drei Bereiche gliedert.

1. Eigene Projekte
Die WELL being Stiftung bietet als operative Stiftung eigene Projekte an, in denen pädagogisch und künstlerisch ausgebildete Stiftungsmitarbeiter*innen mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Seit 2015 sind wir anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

2. Begleitende Förderungen
Ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die langfristige Finanzierung von Personalkosten. Wir sind davon überzeugt, dass die gesellschaftlich wertvolle Arbeit von Initiativen im sozialen und kulturellen Bereich, die ehrenamtlich begonnen haben und oft nur projektbezogen gefördert werden, sich nur durch längerfristig handelnde Akteur*innen verstetigen und entwickeln kann. So haben wir uns recht früh entschlossen, Projektpartner*innen durch die Übernahme von Personalkosten, zum Beispiel in Form einer halben hauptamtlichen Geschäftsführungsstelle, Planungssicherheit zu verschaffen.
In dieser Weise geförderte Initiativen sind zum Beispiel der Klangkeller e.V., der 2017 mit dem Kasseler Kulturförderpreis ausgezeichnet wurde, die Skatehalle Mr. Wilson, die heute Olympiastützpunkt des deutschen Sportbundes ist und die Kopiloten e.V., die ein breites Spektrum an Projekten verwirklichen und Gelder für weitere Personalstellen einwerben konnten.

3. Projektbezogene Förderungen
Darüber hinaus fördert die WELL being Stiftung auch einzelne, zeitlich begrenzte Projekte, die den Stiftungszielen entsprechen.

Tätigkeitsbericht
Seit ihrer Gründung hat die WELL Being Stiftung bis einschließlich 2018 insgesamt 2.603.000 Euro für gemeinnützige Zwecke in Nordhessen verwendet. 
Den Tätigkeitsbericht für die Jahre 2015-2018 mit allen Informationen zu den geförderten Initiativen und Projekten finden Sie unter folgendem Link.

Zustiftung
Sie möchten sich als Zustifter*in gemeinnützig engagieren? Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen unsere Projekte vor. Kontaktieren Sie uns zwecks einer Terminvereinbarung.

Wenn Sie uns direkt bei der Förderung gemeinnütziger Projekte unterstützen möchten, ist dies unser Spendenkonto:
Volksbank Kassel Göttingen eG, IBAN: DE69 5209 0000 0000 0002 64.
Selbstverständlich stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus. Kontakt: Michael Neuner / mn@wellbeingstiftung.de

 

Impressum..Datenschutz